Nachrichten aus LK Osterholz

Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz vom 18.06.2022

LK Verden/LK Osterholz (ots) - Unfallverursacher flüchtet - Alkohol im Spiel. Osterholz-Scharmbeck. Am Freitagmittag kam es in der Theresenstraße in Osterholz-Scharmbeck zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 31jähriger aus Osterholz-Scharmbeck mit seinem Auto beim Rangieren gegen einen geparkten Pkw stieß und diesen beschädigte. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der Autofahrer ermittelt werden. Hierbei wurde festgestellt, dass er nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Bei dem 31jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und Strafverfahren eingeleitet. Einbruchsdiebstahl aus Einfamilienhaus in Thedinghausen / Ortsteil Wulmstorf. Wulmstorf. Zwischen Mittwochmittag und Donnerstagnachmittag kam es in der Wulmstorfer Straße zu einem Einbruchsdiebstahl aus einem Einfamilienhaus. Durch bislang unbekannte Täter wurde die Scheibe eines Fensters zerstört und so das Eindringen in das Wohnhaus ermöglicht. Im weiteren Verlauf wurde das Gebäude durchsucht. Nach bisherigen Feststellungen wurden durch den oder die Täter Bargeld und Schmuck im Wert von ca. 10000,- Euro entwendet. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Achim unter der Rufnummer 04202-9960. Trunkenheitsfahrt in Achim. Achim. Am Freitagabend wurde durch eine Funkstreifenbesatzung der Polizei Achim im Bereich der Uesener Feldstraße ein Pkw Skoda Roomster im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Im Verlauf der Kontrolle konnte bei dem 48jährigen männlichen Fahrzeugführer aus Lüneburg deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,13 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Fahrzeugschlüssel zur Verhinderung der Weiterfahrt sichergestellt. Der Führerschein des Mannes wurde ebenfalls sichergestellt. Gegen den alkoholisierten Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Rauschmittelfahrt in Achim / Ortsteil Uphusen. Achim. Am Freitagabend wurde durch eine Funkstreifenbesatzung der Polizei Achim im Bereich der Straße Arenkamp in Achim / Ortsteil Uphusen ein Pkw VW Golf aus den Niederlanden angehalten und kontrolliert. Bei dem 35jährigen Autofahrer aus den Niederlanden wurden Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln eingeleitet. Verkehrsunfall unter Einfluss von Alkohol in Achim. Achim. Am späten Freitagabend kam es in Achim im Bereich der Landesstraße 158 zu einem Verkehrsunfall. Der 27jährige Fahrer eines Pkw Ford aus Thedinghausen bog von der Uesener Feldstraße nach links in die Verdener Straße ab. Dabei übersah er den auf der Verdener Straße in Richtung Achim-Zentrum fahrenden Fiat einer 28jährigen Achimerin. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500,- Euro. In der Atemluft des abbiegenden Autofahrers konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,57 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemeldung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz vom 15. Mai 2022

LK Verden und LK Osterholz-Scharmbeck (ots) - Pressemitteilung vom 15.05.2022 Bereich Osterholz. Verkehrsunfall nach vermeintlichem Wildwechsel Osterholz. Am 14.05.2022, gegen 23.10 Uhr, kam es auf der Teufelsmoorstraße in Fahrtrichtung Osterholz zu einem Verkehrsunfall. Nach Angabe der Fahrzeugführerin (18) habe sie einem Tier ausweichen müssen, welches die Straße unvermittelt überquert hatte. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Die drei Fahrzeuginsassen blieben glücklicherweise unverletzt. Die eingesetzten Beamten stellten bei der Fahranfängerin jedoch eine Atemalkoholkonzentration von rund 0,9 Promille fest und leiteten umgehend ein Ermittlungsverfahren ein. Die Fahrerlaubnis wurde sichergestellt. Bereich Achim Vogelhaus beschädigt Achim. In der Nacht zu Samstag entwendeten bislang unbekannte Täter ein Vogelhaus von einem Grundstück und ließen dieses beschädigt auf dem Gehweg der Bahnhofstraße zurück. Mögliche Zeugen und der bislang unbekannte Eigentümer werden gebeten sich bei der Polizei Achim unter der Telefonnummer 04202/9960 zu melden. Am Pkw Scheibe eingeschlagen Blender. In der Nacht zu Samstag wurde an einem BMW-Cabrio, das im Meierkamp parkte, die Heckscheibe von unbekannten Tätern beschädigt. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich bei der Polizei Thedinghausen unter der Telefonnummer 04204/914380 zu melden. Betrunken Unfall verursacht Thedinghausen. In der Nacht zu Sonntag befuhr ein 18-jähriger Rieder mit seinem Pkw die Straße Am Adligen Holze in Richtung Riede. Aufgrund von erheblichen Alkohol- und Drogeneinflusses verlor er nach dem Durchfahren einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Pkw. Dieser kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Der Fahrer wurde hierdurch leicht verletzt. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrer eine Atemalkoholkonzentration von mehr als 1,7 Promille festgestellt. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwarten jetzt mehrere Strafverfahren. Verkehrsunfallflucht Riedesen-Morsum. Am frühen Samstagmorgen kam es in der Straße Appelhoff zu einer Unfallflucht. Vermutlich beim Wenden in einer Einfahrt kollidierte ein bislang unbekannter Pkw mit einem dort parkenden Audi. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher vom Unfallort. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich bei der Polizei Thedinghausen unter der Telefonnummer 04204/914380 zu melden. Aus dem Bereich Verden werden keine presserelevanten Sachverhalte gemeldet Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Diverse Sachbeschädigungen durch Graffiti; Betrunkener Autofahrer; Zeugen gesucht für Handtaschendiebstahl

LK Osterholz (ots) - Diverse Sachbeschädigungen durch Graffiti Osterholz-Scharmbeck. Im Stadtbereich Osterholz-Scharmbeck wurden im Laufe des vergangenen Wochenendes diverse Graffiti von bislang Unbekannten angebracht. Betroffen sind neben dem Bahnhofstunnel auch mehrere Parkbänke im Klosterwald und ein Verbrauchermarkt in der Bahnhofsstraße. Die Inhalte der Farbschmierereien, die rechtlich als Sachbeschädigungen eingeordnet werden, lassen auf einen politisch motivierten Hintergrund schließen. Die Höhe des Sachschadens wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Zeugen, die Angaben zur Entstehung der Graffiti machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Osterholz-Scharmbeck unter 04791-3070 zu melden. Betrunkener Autofahrer Grasberg. Einen betrunkenen Autofahrer kontrollierte eine Streifenbesatzung in der Nacht zu Freitag auf der Wörpedorfer Straße. Da das Ergebnis einer Atemalkoholmessung bei deutlich über 1 Promille lag, wurde dem 46-Jährigen eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Zeugen gesucht für Handtaschendiebstahl Osterholz-Scharmbeck. Donnerstagnachmittag wurden einer Dame in Osterholz-Scharmbeck die Handtasche entwendet. Die 84-Jährige war auf dem Gehweg in der Lange Straße unterwegs, als sie zwischen 15 Uhr und 16 Uhr von bislang Unbekannten angesprochen wurde. Später bemerkte sie, dass die in ihrem Rollator aufbewahrte Handtasche gestohlen wurde. Vermutlich sind die Täter mit einem Fahrzeug weggefahren. Weder zu den Tätern noch zum Fahrzeug können derzeit genauere Angaben gemacht werden. Personen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, das in Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnte, werden gebeten sich bei der Polizei in Osterholz-Scharmbeck unter 04791-3070 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anika Wrede Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz vom 2.1.2022

LK Verden/LK Osterholz (ots) - Landkreis Verden Verden Sachbeschädigung an Buswartehäuschen Vermutlich an Silvester beschädigten unbekannte Täter zwei Scheiben an dem Buswartehäuschen in der Elisabeth-Selbert-Straße in Verden Dauelsen. Die Höhe des Sachschadens ist zurzeit noch unbekannt. Zeugen, die zum Sachverhalt Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Verden unter 04231/8060 zu melden. Achim Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person Oyten - In den Abendstunden des 01.01.2022 übersah eine 50jährige Frau aus Worpswede einen am Straßenrand geparkten PKW und kollidierte mit dessen Heck. Die Dame war gegen 19:00 Uhr mit ihrem PKW auf der K2 in Oyten in Richtung Fischerhude unterwegs. Hierbei übersah sie ein am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug. Es kam zum Unfall bei dem beide Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden. Die Fahrzeugführerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt. In ein Krankenhaus musste sie jedoch nicht eingeliefert werden. Bauschutt illegal entsorgt Achim Bierden - Unbekannte entsorgten in der Nacht auf Neujahr illegal mehrere Säcke mit Bauschutt. Mehrere Spaziergänger teilten am Neujahrstag mit, dass im Bereich des Klärwerkes in Achim Bierden diverse blaue Säcke mit Bauschutt abgelegt wurden. Vor Ort konnten mehrere Ablageorte festgestellt werden an denen mutmaßlich in der Silvesternacht blaue Säcke mit Bauschutt, Malerfilz, Dämmwolle und Ähnlichem abgelegt wurden. Gegen den oder die bislang unbekannten Verursacher wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und es wird nun wegen illegaler Müllentsorgung ermittelt. Landkreis Osterholz Brandstiftung in Ritterhude Am Samstagabend gegen 23:20 Uhr kommt es zum Brand eines Gartenschuppens und eines angrenzenden Wohnhauses in Ritterhude. Hierbei wird der Gartenschuppen durch das Feuer gänzlich zerstört. Das angrenzende Wohnhaus wird aufgrund des schnellen Eingreifens von Nachbarn durch das Feuer nur leicht beschädigt. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen wird von einer Brandstiftung ausgegangen. Ein mutmaßlicher Täter konnte in der Nacht bereits festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an. Ein 75-jähriger Bewohner des Wohnhauses wird durch Rauchgase leicht verletzt. Das Feuer wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Ritterhude/Ihlpohl gelöscht, so dass ein größerer Schaden verhindert werden konnte. Eine genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen hierzu werden durch den Kriminalermittlungsdienst des PK Osterholz geführt. Trunkenheit im Verkehr Am Morgen des 01.01.2021 wurde ein 18jähriger Fahrzeugführer in der Poststraße in Osterholz-Scharmbeck kontrolliert. Dieser führte einen Pkw im öffentlichen Verkehrsraum obwohl er unter dem deutlichen Einfluss von Alkohol und vermutlich Betäubungsmitteln stand. Zudem ist er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet und eine Blutentnahme wurde entnommen. Diverse Sachbeschädigungen an Kfz in Osterholz-Scharmbeck In der Nacht vom 31.12.2021 auf den 01.01.2022 kam es in Osterholz-Scharmbeck in der Modersohnstraße zu diversen Sachbeschädigungen an geparkten Pkw. Der bisher bekanntgewordene Schaden beläuft sich auf einen hohen vierstelligen Betrag. Wer Hinweise zu den genauen Tatumständen oder den Tätern machen kann, meldet diese bitte beim Polizeikommissariat Osterholz unter der Rufnummer 04791/3070. Sachbeschädigungen in Schwanewede Durch bisher unbekannte Täter wurden am 01.01.2022 gegen 18:35 Uhr mehrere Werbetafeln in der Blumenthaler Straße in Schwanewede durch Steinwürfe beschädigt. Der bisher bekanntgewordene Schaden beläuft sich schätzungsweise auf 3000 Euro. Wer Hinweise zu den Tätern machen kann, meldet diese bitte beim Polizeikommissariat Osterholz unter der Rufnummer 04791/3070 oder bei der Polizeistation Schwanewede unter der Rufnummer 04209/918650. Sachbeschädigung durch Graffiti in Osterholz Zwischen dem 31.12.2021 09:30 Uhr und dem 01.01.2022 08:20 Uhr wurden durch bisher unbekannte Täter mehrere Fensterscheiben eines Schwimmbades in der Straße Am Barkhof in Osterholz-Scharmbeck mit Farbe beschmiert. Sachdienliche Hinweise richten Sie in diesem Fall bitte an das Polizeikommissariat Osterholz unter der Rufnummer 04791/3070. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemeldung der PI Verden/Osterholz vom 1.1.22

LK Verden/LK Osterholz (ots) - Landkreis Verden Verden Überfall auf Tankstelle Am Silvesterabend gegen 21.40 Uhr betrat ein maskierter Mann eine Tankstelle an der Hamburger Straße, bedrohte das Personal und forderte Bargeld. Nachdem ihm Geld ausgehändigt wurde, entfernte er sich in unbekannte Richtung. Schadenshöhe noch nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizei Verden unter Tel. 04231/8060. Verkehrsunfall Ein 19jähriger Verdener befuhr mit seinem Fahrzeug die Straße Am Bürgerpark in Richtung Bremer Straße. Beim Abbiegen nach links fuhr er vermutlich zu schnell und berührte mit seinem Fahrzeug ein Fahrzeug, welches auf der Linksabbiegespur in Richtung Allerstraße wartete. Nach dieser Berührung fuhr er dann gegen ein geparktes Fahrzeug. Bei dem Unfall verletzte sich niemand wohl aber entstand ein Sachschaden von ca. 20000,- Euro Dörverden Verkehrsunfall mit Einsatz für die Feuerwehr Silvester gegen Mittag lieferte eine 46jährige Dörverdenerin mit ihrem KleinLkw Ware aus. Am Voßberg überfuhr sie einen Gegenstand und beschädigte dadurch den Tank des Fahrzeuges. Die anschließende Weiterfahrt sorgte für den Einsatz der Feuerwehr und eines Spezialunternehmens, das eine mehrere Kilometer lange Dieselspur beseitigen musste. Achim Ottersberg Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen Am 31.12.2021 in den Abendstunden ereignete sich auf der Hauptstraße zwischen Ottersberg und Otterstedt ein Verkehrsunfall bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 56-Jähriger Mann aus Vorwerk war mit seiner 14-Jährigen Tochter in seinem weißen BMW auf der Hauptstraße in Richtung Dipshorn unterwegs gewesen. Kurz vor dem PKW fiel ein Baum aus dem Seitenraum auf die Fahrbahn. Trotz einer sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte der 56-Jährige einen Zusammenstoß mit dem Baum nicht verhindern. Durch den Zusammenprall drehte sich der PKW um die eigene Achse und blieb im Seitenraum liegen. Seine Tochter und er wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. An der Front des PKW entstand durch den Zusammenstoß starker Sachschaden. Durch die Feuerwehr musste der Baum von der Fahrbahn geräumt werden. Anschließend wurden die umliegenden Bäume durch die Feuerwehr kontrolliert und ein erhebliches Gefahrenpotential festgestellt. Weitere Bäume wurden gefahrenabwehrend durch die Feuerwehrkräfte gefällt. Die Hauptstraße war für die Dauer des Feuerwehreinsatzes komplett gesperrt. Landkreis Osterholz Carportbrand in der Silvesternacht Vermutlich durch einen Feuerwerkskörper geriet kurz nach dem Jahreswechsel ein Schuppen in Worpswede in Brand. Das Feuer erstreckte sich auch auf das angrenzende Carport. Durch das schnelle Eingreifen der freiwilligen Feuerwehr konnte verhindert werden, dass die Flammen auch auf das Wohnhaus übergingen. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Brandausbruchs dauern an. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden. Trunkenheit am Steuer Am Freitagmittag kontrollierten Beamte des PK Osterholz einen 48Jährigen Osterholz-Scharmbecker mit seinem Pkw. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,55 Promille. Bei der Verkehrskontrolle wurde außerdem festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahlerlaubnis ist. Es wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz für den 26.12. 2021

LK Verden und LK Osterholz (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz für 26.12.2021 PKW flüchtet vor der Polizei Oyten/Achim Am frühen Morgen des 2. Weihnachtstages fällt einer Polizeistreife am neuen Bahnhof in Oyten Sagehorn ein PKW auf dem Parkplatz auf. Dieser sollte kontrolliert werden, doch der 21-jährige Fahrzeugführer flüchtete mit seinem PKW vor der Polizei. Schließlich konnte der PKW in Achim im Ortsteil Badenermoor gestellt werden. Dabei flüchtete der 21-jährige Oytener zu Fuß und konnte aber durch die eingesetzten Beamten vorläufig festgenommen und zur Achimer Dienststelle gebracht werden. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein einbehalten. Warum der junge Mann vor der Polizei flüchtete wird derzeit ermittelt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Bei der Suche nach dem geflüchteten PKW wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Für die Bereiche Verden und Osterholz gibt es keine presserelevanten Ereignisse. Mit freundlichen Grüßen Bosch, Polizeioberkommissar Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz vom 5.12.2021

LK Verden/LK Osterholz (ots) - Landkreis Verden Verden Körperliche Auseinandersetzung auf dem Weihnachtsmarkt Am Samstag gegen 18.45 Uhr kam es auf dem Weihnachtsmarkt in Verden zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Drei schwarz gekleidete Personen griffen unvermittelt zwei Personen an und schlugen auf sie ein. Die Opfer wurden leicht verletzt. Der Hintergrund des Vorfalles ist zurzeit noch unbekannt. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Verden unter Tel.04231/8060 in Verbindung zu setzen. Ottersberg Fahrt unter Alkohol mit Folgen Am frühen Samstagabend, gegen 19 Uhr, verursachte eine 47-jährige Frau aus Wilstedt mit ihrem VW Golf einen Verkehrsunfall mit einem geparkten Pkw auf der Verdener Straße in Ottersberg. Bei der Unfallaufnahme konnten die eingesetzten Beamten feststellen, dass die Unfallverursacherin Alkohol getrunken hatte. Die Beamten stellten einen Wert von knapp 2,5 Promille bei ihr fest, so dass eine Blutentnahme folgte. Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr eingeleitet und ihr droht die Entziehung der Fahrerlaubnis. Oyten Weitere Fahrt unter Alkohol mit Folgen Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr auf der Borsteler Straße in Oyten. Ein betrunkener 46-jähriger Ottersberger geriet auf gerader Strecke von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen Baum. Er wies einen Alkoholwert von über 2 Promille auf. Die beiden Insassen, der Unfallverursacher und sein 15-jähriger Sohn, kamen leicht verletzt in Bremer Kliniken. Der BMW wurde durch den Aufprall komplett zerstört. Der Unfallverursacher muss sich nun wegen des Gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Zudem wurde sein Führerschein durch die Beamten vor Ort direkt sichergestellt und eine Blutentnahme veranlasst. Landkreis Osterholz Mehrere Verkehrsunfälle unter Alkoholbeeinflussung im Landkreis Osterholz Am Samstag in der Mittagszeit kam es auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Ritterhude, OT Ihlpohl, zu einem Verkehrsunfall. Ein 61-jähriger Delmenhorster touchierte, beim Befahren des Parkplatzes, mit seinen Pkw den ordnungsgemäß geparkten Pkw eines 35-jährigen Osterholzers. Zeugen die den Vorfall beobachteten, sprachen den Unfallverursacher an, da sich hierbei bereits der Verdacht einer deutlichen Alkoholbeeinflussung ergab, wurde umgehend die Polizei verständigt. Bei der Unfallaufnahme konnte schließlich ein Atemalkoholwert von 1,88 Promille festgestellt werden. Dem Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3000,- Euro Am Samstagabend gegen 19:45 Uhr befuhr ein 50-jähriger Bremer mit seinem Pkw die Ortsdurchfahrt Schwanewede in Richtung Meyenburg. Im Kreisverkehr Koppelsberg fuhr er offensichtlich ungebremst über die Insel und beschädigte sich hierbei die Ölwanne und einige Verkehrszeichen. Die Feuerwehr Schwanewede musste die Fahrbahn großflächig vom ausgelaufenen Öl befreien. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,94 Promille. Außerdem ist der Unfallverursacher nicht im Besitz einer Fahlerlaubnis. Es wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 4000,- Euro geschätzt Der Unfallort lag außerdem in der vorgegebenen Route des angemeldete Trecker-Lichter-Konvois. Dieser musste schließlich aufgrund der Vollsperrung umgeleitet werden. Ein 24-jähriger Kirchtimker befuhr am Sonntag, kurz nach Mitternacht mit seinem Leichtkraftrad die Wörpedorfer Straße in Grasberg. Er stürzte ohne Fremdeinwirkung. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Zweiradfahrer nicht im Besitz einer Fahrererlaubnis ist. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,07 Promille. Außerdem gehörte das angebrachte Kennzeichen nicht zum Kraftfahrzeug. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Nun muss er sich mehreren Strafverfahren stellen. Glück im Unglück hatte am frühen Samstagmorgen ein 23-jähriger Lilienthaler, der mit seinem Pkw die Lilienthaler Allee in Fahrtrichtung Bremen befuhr. Aus bislang unbekannten Gründen kam er in einer langgezogenen Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich und blieb auf dem Dach im Seitenraum liegen. Der Fahrer konnte sich unverletzt aus dem Pkw befreien. Die Fahrbahn musste für etwa eine Stunde für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten gesperrt werden. Der Schaden wird auf ca. 7000,- Euro geschätzt. Zeugenaufruf nach widersprüchlichen Angaben bei Verkehrsunfallaufnahme in Ritterhude Am Samstag gegen 11:15 Uhr kam es in Ritterhude, in der Straße Am Großen Geeren zu einem Verkehrsunfall. Über den Unfallhergang und den genauen Unfallort herrscht jedoch bei den beiden beteiligten Pkw-Fahrern Uneinigkeit. Eine Unfallbeteiligte fuhr einen grauen Opel Corsa (älteres Modell). Sie behauptet, der Verkehrsunfall sei aus Rtg. Riesstraße unmittelbar vor dem Tunnel geschehen. Der andere Unfallbeteiligte fuhr einen 3er BMW Kombi (älteres Modell) und behauptet, der Zusammenstoß habe sich im Einmündungsbereich Am Großen Geeren / Goethestraße ereignet. Zur Aufklärung des Unfallgeschehens werden Personen, die den Unfallhergang gesehen oder Hinweise auf mögliches Fahrverhalten machen können, gebeten, sich mit der Polizeistation Ritterhude Tel.: 04292-811740 oder dem Polizeikommissariat Osterholz Tel. 04791-3070 in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Zigarettenautomat aufgesprengt; Diebe reißen sich los und flüchten; Betrüger erlangen Geld; Unfallflucht - Zeugen gesucht

LK Osterholz (ots) - Zigarettenautomat aufgesprengt Osterholz-Scharmbeck. Ein Zigarettenautomat in der Myhler Straße wurde in der Nacht zu Freitag von bislang Unbekannten aufgebrochen. Der oder die Täter sprengten den Automaten dazu auf und entwendeten Bargeld und Zigaretten. Die Tat wurde gegen 1:30 Uhr von einem Zeugen gemeldet, der die Beschädigungen an dem Automaten im Vorbeifahren bemerkt hatte. Die Polizei aus Osterholz-Scharmbeck bittet mögliche Zeugen der Tat oder verdächtiger Umstände in diesem Zusammenhang, sich unter 04791-3070 zu melden. Diebe reißen sich los und flüchten Worpswede. In einem Discounter in der Findorffstraße versuchten am Donnerstag mehrere Männer Tabakwaren zu entwenden. Gegen 19 Uhr lenkte zunächst ein Täter das Kassenpersonal ab. Trotzdem wurde der Diebstahlsversuch bemerkt und eine Angestellte versuchte noch einen der Männer aufzuhalten. Allerdings gelang diesem Täter die Flucht mit einem Auto mit ausländischem Kennzeichen. Die anderen drei vermutlich dazugehörigen Tatbeteiligten liefen zu Fuß vom Tatort weg. Die Täter waren dunkel gekleidet. Diebesgut konnte nur in geringem Umfang erlangt werden. Hinweise von Zeugen der Tat nimmt die Polizei Worpswede unter 04792- 956790 entgegen. Betrüger erlangen Geld Lilienthal. Ein 75-Jähriger aus Lilienthal wurde Opfer eines Telefonbetruges. Er war Montag am Telefon von einem Betrüger, der sich als Bankmitarbeiter ausgegeben hatte, ausgefragt worden. In der Folge gelang es den Tätern einen fünfstelligen Geldbetrag zu erlangen. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang dringend darauf hin, dass weder die Polizei noch Bankangestellte telefonisch nach persönlichen Bankdaten fragen oder diese erfassen. Sollte man einen solchen Anruf bekommen, handelt es sich immer um einen Betrugsversuch. Beenden Sie das Gespräch umgehend und setzen Sie sich mit Ihrer zuständigen Polizeidienststelle oder Bankfiliale in Verbindung. Unfallflucht - Zeugen gesucht Hambergen. Der Verursacher eines Unfalls auf der B74 fuhr am Montagmorgen einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Gegen 9:30 Uhr war ein 45-Jähriger LKW-Fahrer mit einem roten Tanklastzug auf der Bundesstraße aus Kuhstedt kommend in Richtung Vollersode unterwegs. Plötzlich kam ihm ein grauer Ford Transit auf Teilen seiner Fahrbahn entgegen und die beiden Fahrzeuge berührten sich. Dabei muss der Ford Transit auf der Fahrerseite erheblich beschädigt worden sein. Allerdings setzte der Fahrer seine Fahrt einfach fort. Der Schaden an dem LKW wird auf 1000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet den Unfallverursacher oder Zeugen, die Hinweise zu ihm oder dem Ford Transit geben können, sich unter 04791-3070 zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Anika Wrede Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2