Nachrichten aus LK Verden

"Alte Hasen - Sicher im Straßenverkehr" - Ein Vortrag der Polizei

LK Verden (ots) - ++"Alte Hasen - Sicher im Straßenverkehr" Ein Vortrag der Polizei ++ Das Präventionsteam der Polizeiinspektion Verden/Osterholz lädt zu einem 90-minütigen und kostenlosen Vortrag "Alte Hasen - Sicher im Straßenverkehr" am 07.07.22, 10 Uhr ein. Die Veranstaltung findet bei der Polizei Achim in der Obernstraße 136 statt und richtet sich an erfahrene Verkehrsteilnehmer, die aktiv am Straßenverkehr teilnehmen - egal ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto. Für Interessierte aus dem Verdener Bereich wird die gleiche Veranstaltung am 12.07.22, 11 Uhr, beim Dienstgebäude in der Eitzer Straße 34 (Nebengebäude) angeboten. Anika Wrede, Verkehrssicherheitsberaterin der Polizeiinspektion Verden/Osterholz, erklärt worum es inhaltlich gehen soll: "Wir möchten den Teilnehmern gerne einige wichtige Regeln der StVO erläutern. Das Ganze werden wir anhand von Beispielen aus dem Straßenbild des Landkreis Verden tun." Bedingt durch den demografischen Wandel sind viele Menschen heutzutage bis ins hohe Alter mobil. Gerade in ländlichen Gegenden ist diese aktive Teilnahme am Straßenverkehr Grundvoraussetzung für einen Großteil der Besorgungen des Alltags. "Wir wollen die erfahrenen Verkehrsteilnehmer dabei unterstützen, sich ihre Mobilität auch im höheren Alter zu erhalten. Dennoch möchten wir für die Gefahren des Straßenverkehrs und die Veränderung der eigenen Reaktionsfähigkeit sensibilisieren." so Wrede weiter. Dafür hat die Polizei neben theoretischem Wissen ebenso Tipps für die Praxis. Daneben wird es genug Raum für den gegenseitigen Erfahrungsaustausch geben. Weil die Teilnehmerplätze begrenzt sind, wird um telefonische Anmeldung während der Geschäftszeit (werktags 8 Uhr bis 14 Uhr) unter Tel. 04202-996123 gebeten. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz Präventionsteam -Anika Wrede- Telefon: 04231/806-109 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz vom 18.06.2022

LK Verden/LK Osterholz (ots) - Unfallverursacher flüchtet - Alkohol im Spiel. Osterholz-Scharmbeck. Am Freitagmittag kam es in der Theresenstraße in Osterholz-Scharmbeck zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 31jähriger aus Osterholz-Scharmbeck mit seinem Auto beim Rangieren gegen einen geparkten Pkw stieß und diesen beschädigte. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der Autofahrer ermittelt werden. Hierbei wurde festgestellt, dass er nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Bei dem 31jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und Strafverfahren eingeleitet. Einbruchsdiebstahl aus Einfamilienhaus in Thedinghausen / Ortsteil Wulmstorf. Wulmstorf. Zwischen Mittwochmittag und Donnerstagnachmittag kam es in der Wulmstorfer Straße zu einem Einbruchsdiebstahl aus einem Einfamilienhaus. Durch bislang unbekannte Täter wurde die Scheibe eines Fensters zerstört und so das Eindringen in das Wohnhaus ermöglicht. Im weiteren Verlauf wurde das Gebäude durchsucht. Nach bisherigen Feststellungen wurden durch den oder die Täter Bargeld und Schmuck im Wert von ca. 10000,- Euro entwendet. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Achim unter der Rufnummer 04202-9960. Trunkenheitsfahrt in Achim. Achim. Am Freitagabend wurde durch eine Funkstreifenbesatzung der Polizei Achim im Bereich der Uesener Feldstraße ein Pkw Skoda Roomster im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Im Verlauf der Kontrolle konnte bei dem 48jährigen männlichen Fahrzeugführer aus Lüneburg deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,13 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Fahrzeugschlüssel zur Verhinderung der Weiterfahrt sichergestellt. Der Führerschein des Mannes wurde ebenfalls sichergestellt. Gegen den alkoholisierten Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. Rauschmittelfahrt in Achim / Ortsteil Uphusen. Achim. Am Freitagabend wurde durch eine Funkstreifenbesatzung der Polizei Achim im Bereich der Straße Arenkamp in Achim / Ortsteil Uphusen ein Pkw VW Golf aus den Niederlanden angehalten und kontrolliert. Bei dem 35jährigen Autofahrer aus den Niederlanden wurden Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln eingeleitet. Verkehrsunfall unter Einfluss von Alkohol in Achim. Achim. Am späten Freitagabend kam es in Achim im Bereich der Landesstraße 158 zu einem Verkehrsunfall. Der 27jährige Fahrer eines Pkw Ford aus Thedinghausen bog von der Uesener Feldstraße nach links in die Verdener Straße ab. Dabei übersah er den auf der Verdener Straße in Richtung Achim-Zentrum fahrenden Fiat einer 28jährigen Achimerin. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500,- Euro. In der Atemluft des abbiegenden Autofahrers konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,57 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemeldung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz vom 15. Mai 2022

LK Verden und LK Osterholz-Scharmbeck (ots) - Pressemitteilung vom 15.05.2022 Bereich Osterholz. Verkehrsunfall nach vermeintlichem Wildwechsel Osterholz. Am 14.05.2022, gegen 23.10 Uhr, kam es auf der Teufelsmoorstraße in Fahrtrichtung Osterholz zu einem Verkehrsunfall. Nach Angabe der Fahrzeugführerin (18) habe sie einem Tier ausweichen müssen, welches die Straße unvermittelt überquert hatte. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Die drei Fahrzeuginsassen blieben glücklicherweise unverletzt. Die eingesetzten Beamten stellten bei der Fahranfängerin jedoch eine Atemalkoholkonzentration von rund 0,9 Promille fest und leiteten umgehend ein Ermittlungsverfahren ein. Die Fahrerlaubnis wurde sichergestellt. Bereich Achim Vogelhaus beschädigt Achim. In der Nacht zu Samstag entwendeten bislang unbekannte Täter ein Vogelhaus von einem Grundstück und ließen dieses beschädigt auf dem Gehweg der Bahnhofstraße zurück. Mögliche Zeugen und der bislang unbekannte Eigentümer werden gebeten sich bei der Polizei Achim unter der Telefonnummer 04202/9960 zu melden. Am Pkw Scheibe eingeschlagen Blender. In der Nacht zu Samstag wurde an einem BMW-Cabrio, das im Meierkamp parkte, die Heckscheibe von unbekannten Tätern beschädigt. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich bei der Polizei Thedinghausen unter der Telefonnummer 04204/914380 zu melden. Betrunken Unfall verursacht Thedinghausen. In der Nacht zu Sonntag befuhr ein 18-jähriger Rieder mit seinem Pkw die Straße Am Adligen Holze in Richtung Riede. Aufgrund von erheblichen Alkohol- und Drogeneinflusses verlor er nach dem Durchfahren einer Linkskurve die Kontrolle über seinen Pkw. Dieser kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenbaum. Der Fahrer wurde hierdurch leicht verletzt. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrer eine Atemalkoholkonzentration von mehr als 1,7 Promille festgestellt. Bei ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwarten jetzt mehrere Strafverfahren. Verkehrsunfallflucht Riedesen-Morsum. Am frühen Samstagmorgen kam es in der Straße Appelhoff zu einer Unfallflucht. Vermutlich beim Wenden in einer Einfahrt kollidierte ein bislang unbekannter Pkw mit einem dort parkenden Audi. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher vom Unfallort. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich bei der Polizei Thedinghausen unter der Telefonnummer 04204/914380 zu melden. Aus dem Bereich Verden werden keine presserelevanten Sachverhalte gemeldet Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Motorrad Aktionstag unter dem Motto "Kaffee (und Kirche) statt Knöllchen"

LK Verden (ots) - +++ Motorrad Aktionstag unter dem Motto "Kaffee (und Kirche) statt Knöllchen" +++ Verkehrsunfälle haben für Motorradfahrer/innen oft schwere gesundheitliche Folgen und die Polizei hat in ihrer Verkehrssicherheitsarbeit das Ziel solche Unfälle zu verhindern. Hinlänglich bekannt ist, dass ein Motorrad keine Knautschzone hat und durch die schmale Silhouette auch die Sichtbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer nicht immer richtig gut ist. "Oft ist der oder die Kradfahrer/in gar nicht Schuld an dem Unfall und dennoch kann jede und jeder so viel für die eigene Sicherheit tun " da sind sich Lena Bavendiek und Anika Wrede einig. Die beiden Polizistinnen sind in den Präventionsteams in den Polizeiinspektionen Diepholz und Verden/Osterholz für die Verkehrssicherheit zuständig und haben gemeinsam einen Aktionstag für Motorradfahrende geplant. Am 15. Mai 2022 wird das Ganze in Kooperation mit der Landesverkehrswacht, den Landkreisen und einigen anderen Partnern stattfinden. Ab 13:30 Uhr kann man auf dem Gelände von Steven's Bistro (Freesenstraße 3 in Martfeld) ein informatives Programm erwarten. Die Verkehrswacht wird Übungen aus Fahrsicherheitstrainings zeigen und man kann Gutscheine für solche Trainings vergünstigt erwerben und sogar welche bei einer Verlosung gewinnen. Eine Station mit Erste Hilfe Tipps, wie kann ich mein Motorrad richtig auf einem Anhänger sichern, was muss man beim Toten Winkel neben einem LKW beachten, ein Stand mit Motorradausrüstung und einige andere Angebote. "Wir haben ein vielfältiges Programm zusammengestellt und glauben, dass sich ein Besuch auf jeden Fall lohnen wird." sagen Bavendiek und Wrede. Das Motto "Kaffee statt Knöllchen" soll deutlich machen, dass es an dem Tag um Prävention auf Augenhöhe gehen soll. Es werden einige motorradfahrende Polizisten mit ihren privaten Krädern dabei sein, aber auch Polizei E-Motorräder. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein - bei Steven's Bistro gibt es nicht nur Kaffee, sondern auch diverse Speisen. "Starten möchten wir um 12 Uhr mit einem Motorradgottesdienst in der Maria-Magdalena Kirche in Thedingausen (Bürgerstraße 7)" erklären die beiden Organisatorinnen. Danach wird es gemeinsam mit den Krädern nach Martfeld weitergehen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Anika Wrede- Telefon: 04231/806-109 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Sichtbarkeit auf dem Schulweg

LK Verden (ots) - Sichtbarkeit auf dem Schulweg Es wird morgens langsam wieder heller, wenn die Kinder sich auf den Weg zur Schule machen. Trotzdem möchte das Präventionsteam der Polizeiinspektion Verden /Osterholz auf etwas aufmerksam machen, dass in letzter Zeit vermehrt aufgefallen ist: Nicht alle Kinder sind wirklich gut sichtbar. Am Fahrrad muss die Beleuchtung funktionieren - so steht es in der Straßenverkehrsordnung (StVO). "An den meisten Fahrräder findet man auch ein entsprechendes Licht" weiß Gesa Zwirner, Kontaktbeamtin aus Achim. "Allerdings ist mir aufgefallen, dass die Kinder, die mit einem Tretroller den Schulweg zurücklegen, oft kein Licht haben." Gesetzlich vorgeschrieben ist das an solchen Gefährten nicht, weil es sich laut Regelwerk um Spielzeuge handelt und für diese gelten die Vorschriften der StVO nicht. Trotzdem empfiehlt die Polizei dringend für eine entsprechende Beleuchtung zu sorgen. Sogenannte Stecklichter sind dafür eine gute Möglichkeit. Kinder gehören schon aufgrund ihrer alterstypischen Verhaltensweisen zu den schwächeren Verkehrsteilnehmern. Und auch ihre geringere Körpergröße trägt dazu bei, dass sie von anderen schlechter gesehen werden können. Umso wichtiger ist es deshalb, dass Eltern auf die richtige Ausrüstung achten. "Licht, Helm und reflektierende Elemente an der Kleidung -so sieht die perfekte Ausrüstung für die kleinen Rollerfahrer aus." findet die Kontaktbeamtin und fügt noch hinzu "Warnwesten verteilen wir immer an die Erstklässler und wir freuen uns, wenn diese auch getragen werden!" Um Eltern für die Gefahren von schlechter Sichtbarkeit zu sensibilisieren, werden die Präventionsbeamten in Achim und Verden in den nächsten Tagen rollerfahrende Kinder ansprechen und ihnen ein Informationsschreiben für die Eltern mitgeben. (Ein Bild befindet sich in der digitalen Bildermappe.) Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anika Wrede Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Taschendiebstähle in Supermärkten; Pkw Brand;

LK Verden (ots) - Taschendiebstähle in Supermärkten Verden, Achim, Ottersberg. Zu mehreren Taschendiebstählen kam es im Laufe des Donnerstagmittags. Die Tatorte waren Supermärkte in Verden, Achim und Ottersberg. In allen drei Fällen registrierten die Geschädigten, dass sich während des Einkaufs jeweils eine Person auffällig an sie angenähert oder angesprochen habe. In dem Moment hatte keiner der Geschädigten den Diebstahl bemerkt, aber alle beschrieben diese Annäherung im Nachhinein als verdächtig. Entwendet wurden jeweils die Portemonnaies aus der Hosentasche oder einer mitgeführten Tasche. Die Polizei rät dazu Wertgegenstände beim Einkauf dicht am Körper zu tragen und Taschen immer im Blick zu behalten. Wenn Geld- oder Kreditkarten gestohlen wurden, ist es wichtig diese umgehend beim Kreditinstitut sperren zu lassen, um einen finanziellen Schaden zu vermeiden. Die Nummer des zentralen Sperrnotrufs lautet 116 116. Pkw Brand Verden. Feuerwehr und Polizei wurden in der Nacht zu Donnerstag alarmiert, weil ein Kleintransporter in der Mainstraße in Brand geraten war. Ein Zeuge hatte die Rettungskräfte gegen 3:30 Uhr alarmiert, weil er die Rauchentwicklung bemerkt hatte. Nach den Löscharbeiten wurde das Fahrzeug durch die Polizei beschlagnahmt und durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt. Die Ermittlungen zur Brandentstehung wurden aufgenommen. Zur genauen Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Personen, die Angaben zur Entstehung des Brandes machen können, werden gebeten sich unter Tel. 04231-8060 bei der Polizei zu melden. Es werden auch Zeugen gesucht, die sagen können, wann der Transporter in der Mainstraße abgestellt wurde. Pkw landet im Straßengraben Thedinghausen. Auf der Morsumer Schulstraße kam es am Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall. Eine 19-Jährige war um kurz vor 19 Uhr mit einem Nissan in Richtung Beppen unterwegs, als sie in einer Rechtskurve von der Straße abkam. Der Pkw geriet ins Schleudern, prallte gegen einen Straßenbaum und kam schließlich im Straßengraben zum Stehen. Die junge Frau wurde bei diesem Unfall leicht verletzt und zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anika Wrede Telefon: 04231/806-104 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung der PI Verden/Osterholz vom 2.1.2022

LK Verden/LK Osterholz (ots) - Landkreis Verden Verden Sachbeschädigung an Buswartehäuschen Vermutlich an Silvester beschädigten unbekannte Täter zwei Scheiben an dem Buswartehäuschen in der Elisabeth-Selbert-Straße in Verden Dauelsen. Die Höhe des Sachschadens ist zurzeit noch unbekannt. Zeugen, die zum Sachverhalt Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Verden unter 04231/8060 zu melden. Achim Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person Oyten - In den Abendstunden des 01.01.2022 übersah eine 50jährige Frau aus Worpswede einen am Straßenrand geparkten PKW und kollidierte mit dessen Heck. Die Dame war gegen 19:00 Uhr mit ihrem PKW auf der K2 in Oyten in Richtung Fischerhude unterwegs. Hierbei übersah sie ein am Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug. Es kam zum Unfall bei dem beide Fahrzeuge erheblich beschädigt wurden. Die Fahrzeugführerin wurde durch den Aufprall leicht verletzt. In ein Krankenhaus musste sie jedoch nicht eingeliefert werden. Bauschutt illegal entsorgt Achim Bierden - Unbekannte entsorgten in der Nacht auf Neujahr illegal mehrere Säcke mit Bauschutt. Mehrere Spaziergänger teilten am Neujahrstag mit, dass im Bereich des Klärwerkes in Achim Bierden diverse blaue Säcke mit Bauschutt abgelegt wurden. Vor Ort konnten mehrere Ablageorte festgestellt werden an denen mutmaßlich in der Silvesternacht blaue Säcke mit Bauschutt, Malerfilz, Dämmwolle und Ähnlichem abgelegt wurden. Gegen den oder die bislang unbekannten Verursacher wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und es wird nun wegen illegaler Müllentsorgung ermittelt. Landkreis Osterholz Brandstiftung in Ritterhude Am Samstagabend gegen 23:20 Uhr kommt es zum Brand eines Gartenschuppens und eines angrenzenden Wohnhauses in Ritterhude. Hierbei wird der Gartenschuppen durch das Feuer gänzlich zerstört. Das angrenzende Wohnhaus wird aufgrund des schnellen Eingreifens von Nachbarn durch das Feuer nur leicht beschädigt. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen wird von einer Brandstiftung ausgegangen. Ein mutmaßlicher Täter konnte in der Nacht bereits festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an. Ein 75-jähriger Bewohner des Wohnhauses wird durch Rauchgase leicht verletzt. Das Feuer wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Ritterhude/Ihlpohl gelöscht, so dass ein größerer Schaden verhindert werden konnte. Eine genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen hierzu werden durch den Kriminalermittlungsdienst des PK Osterholz geführt. Trunkenheit im Verkehr Am Morgen des 01.01.2021 wurde ein 18jähriger Fahrzeugführer in der Poststraße in Osterholz-Scharmbeck kontrolliert. Dieser führte einen Pkw im öffentlichen Verkehrsraum obwohl er unter dem deutlichen Einfluss von Alkohol und vermutlich Betäubungsmitteln stand. Zudem ist er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet und eine Blutentnahme wurde entnommen. Diverse Sachbeschädigungen an Kfz in Osterholz-Scharmbeck In der Nacht vom 31.12.2021 auf den 01.01.2022 kam es in Osterholz-Scharmbeck in der Modersohnstraße zu diversen Sachbeschädigungen an geparkten Pkw. Der bisher bekanntgewordene Schaden beläuft sich auf einen hohen vierstelligen Betrag. Wer Hinweise zu den genauen Tatumständen oder den Tätern machen kann, meldet diese bitte beim Polizeikommissariat Osterholz unter der Rufnummer 04791/3070. Sachbeschädigungen in Schwanewede Durch bisher unbekannte Täter wurden am 01.01.2022 gegen 18:35 Uhr mehrere Werbetafeln in der Blumenthaler Straße in Schwanewede durch Steinwürfe beschädigt. Der bisher bekanntgewordene Schaden beläuft sich schätzungsweise auf 3000 Euro. Wer Hinweise zu den Tätern machen kann, meldet diese bitte beim Polizeikommissariat Osterholz unter der Rufnummer 04791/3070 oder bei der Polizeistation Schwanewede unter der Rufnummer 04209/918650. Sachbeschädigung durch Graffiti in Osterholz Zwischen dem 31.12.2021 09:30 Uhr und dem 01.01.2022 08:20 Uhr wurden durch bisher unbekannte Täter mehrere Fensterscheiben eines Schwimmbades in der Straße Am Barkhof in Osterholz-Scharmbeck mit Farbe beschmiert. Sachdienliche Hinweise richten Sie in diesem Fall bitte an das Polizeikommissariat Osterholz unter der Rufnummer 04791/3070. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemeldung der PI Verden/Osterholz vom 1.1.22

LK Verden/LK Osterholz (ots) - Landkreis Verden Verden Überfall auf Tankstelle Am Silvesterabend gegen 21.40 Uhr betrat ein maskierter Mann eine Tankstelle an der Hamburger Straße, bedrohte das Personal und forderte Bargeld. Nachdem ihm Geld ausgehändigt wurde, entfernte er sich in unbekannte Richtung. Schadenshöhe noch nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizei Verden unter Tel. 04231/8060. Verkehrsunfall Ein 19jähriger Verdener befuhr mit seinem Fahrzeug die Straße Am Bürgerpark in Richtung Bremer Straße. Beim Abbiegen nach links fuhr er vermutlich zu schnell und berührte mit seinem Fahrzeug ein Fahrzeug, welches auf der Linksabbiegespur in Richtung Allerstraße wartete. Nach dieser Berührung fuhr er dann gegen ein geparktes Fahrzeug. Bei dem Unfall verletzte sich niemand wohl aber entstand ein Sachschaden von ca. 20000,- Euro Dörverden Verkehrsunfall mit Einsatz für die Feuerwehr Silvester gegen Mittag lieferte eine 46jährige Dörverdenerin mit ihrem KleinLkw Ware aus. Am Voßberg überfuhr sie einen Gegenstand und beschädigte dadurch den Tank des Fahrzeuges. Die anschließende Weiterfahrt sorgte für den Einsatz der Feuerwehr und eines Spezialunternehmens, das eine mehrere Kilometer lange Dieselspur beseitigen musste. Achim Ottersberg Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen Am 31.12.2021 in den Abendstunden ereignete sich auf der Hauptstraße zwischen Ottersberg und Otterstedt ein Verkehrsunfall bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein 56-Jähriger Mann aus Vorwerk war mit seiner 14-Jährigen Tochter in seinem weißen BMW auf der Hauptstraße in Richtung Dipshorn unterwegs gewesen. Kurz vor dem PKW fiel ein Baum aus dem Seitenraum auf die Fahrbahn. Trotz einer sofort eingeleiteten Gefahrenbremsung konnte der 56-Jährige einen Zusammenstoß mit dem Baum nicht verhindern. Durch den Zusammenprall drehte sich der PKW um die eigene Achse und blieb im Seitenraum liegen. Seine Tochter und er wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. An der Front des PKW entstand durch den Zusammenstoß starker Sachschaden. Durch die Feuerwehr musste der Baum von der Fahrbahn geräumt werden. Anschließend wurden die umliegenden Bäume durch die Feuerwehr kontrolliert und ein erhebliches Gefahrenpotential festgestellt. Weitere Bäume wurden gefahrenabwehrend durch die Feuerwehrkräfte gefällt. Die Hauptstraße war für die Dauer des Feuerwehreinsatzes komplett gesperrt. Landkreis Osterholz Carportbrand in der Silvesternacht Vermutlich durch einen Feuerwerkskörper geriet kurz nach dem Jahreswechsel ein Schuppen in Worpswede in Brand. Das Feuer erstreckte sich auch auf das angrenzende Carport. Durch das schnelle Eingreifen der freiwilligen Feuerwehr konnte verhindert werden, dass die Flammen auch auf das Wohnhaus übergingen. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen des Brandausbruchs dauern an. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden. Trunkenheit am Steuer Am Freitagmittag kontrollierten Beamte des PK Osterholz einen 48Jährigen Osterholz-Scharmbecker mit seinem Pkw. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,55 Promille. Bei der Verkehrskontrolle wurde außerdem festgestellt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahlerlaubnis ist. Es wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2